+49 30 533206 – 570

Projekte-Hotline: +49 3327 5658 – 28

info@digitalzentrum.berlin
Suche
Close this search box.

Effizienter arbeiten in einem globalen Team: Wie KI-Tools fremdsprachigen Fachkräften den Weg ebnen 

In einer zunehmend globalisierten Geschäftswelt ist die Fähigkeit, effektiv mit Kolleg:innen, Kundschaft sowie Partner:innen aus verschiedenen Ländern und Kulturen zu kommunizieren, von entscheidender Bedeutung für den Erfolg eines Unternehmens. Doch oft stellen unterschiedliche Kenntnisniveaus der Unternehmenssprache eine Barriere dar, insbesondere für mittelständische Betriebe, die möglicherweise nicht über die Ressourcen oder die Infrastruktur größerer Unternehmen verfügen, um diese Hindernisse zu überwinden.  
Internationales Team steht lächelnd um einen Schreibtisch

In diesem Beitrag beleuchten wir verschiedene Möglichkeiten, wie KI-Tools mittelständischen Betrieben in unterschiedlichen Anwendungsbereichen dabei helfen können, Sprachbarrieren zu überwinden und die interne sowie externe Kommunikation zu verbessern. Von Übersetzungs- und Dolmetsch-Apps bis hin zu visuellen Kollaborationstools und AR-Technologien bieten diese Lösungen eine Vielzahl von Werkzeugen. Diese helfen, die Herausforderungen der globalen Kommunikation zu bewältigen.Durch die Integration dieser KI-gestützten Tools können mittelständische Unternehmen nicht nur ihre Effizienz steigern, sondern auch ihre Reichweite auf internationale Märkte ausdehnen und die Zusammenarbeit in multikulturellen Teams fördern. 

Übersetzungs- und Dolmetsch-Apps 

Übersetzungs- und Dolmetsch-Apps bilden oft die Grundlage für die Verständigung in multikulturellen Teams, denn ohne ein grundlegendes Sprachverständnis ist keine effektive Kommunikation möglich. Anwendungen wie Google Translate, DeepL und Microsoft Translator bieten hier leistungsstarke Lösungen zur Sofortübersetzung von Texten und Gesprächen. Während Google Translate eine Vielzahl von Sprachen unterstützt und die Kommunikation in Echtzeit erleichtert, ist DeepL bekannt für seine hohe Übersetzungsqualität. Besonders für technische und geschäftliche Dokumente, bei denen Details noch wichtiger sind als im regulären Bürogespräch, zeigt sich die Relevanz der genauen Übersetzung. Microsoft Translator bietet gesprochene Sprachübersetzung an, was besonders in Meetings und bei der Echtzeit-Zusammenarbeit hilfreich ist. 

Videokonferenz-Tools mit Übersetzungsfunktionen

Mithilfe von Untertiteln und Transkription können auch Videokonferenz-Tools mit Übersetzungsfunktionen die Echtzeit-Kommunikation erheblich verbessern, da Videokonferenzen ein häufig genutztes Mittel der Kommunikation in internationalen Teams sind. Meeting-Tools wie Zoom und Microsoft Teams bieten integrierte Übersetzungs- und Transkriptionsdienste, die die Verständigung zwischen den Teilnehmenden verbessern. Zoom ermöglicht es, während Videokonferenzen Untertitel und Übersetzungen in Echtzeit anzuzeigen, während Microsoft Teams zusätzlich Transkriptionsdienste bietet, die gesprochene Inhalte automatisch in Text umwandeln, was die Dokumentation und das Nachverfolgen von Besprechungen zusätzlich vereinfacht. 

 

Visuelle Kollaborationstools

Visuelle Kollaborationstools sind essenziell für den Ideenaustausch und die Projektentwicklung, da sie Sprachbarrieren durch visuelle Darstellungen überwinden. Tools wie Miro und Lucidchart gestalten die Kommunikation und den Ideenaustausch visuell und intuitiv. Miro bietet ein interaktives Whiteboard für gemeinsames Brainstorming, zur Diagrammerstellung und Ideenvisualisierung. Lucidchart ermöglicht detaillierte Diagramme und Prozessflüsse, die visuell ansprechend und leicht verständlich sind, unabhängig von der sprachlichen Herkunft der Nutzenden. 

Bei der Kommunikation im Unternehmen kann es leicht zu Missverständnissen kommen – finden Sie in unserem Video praktische Tipps zur digitalen Kommunikation am Arbeitsplatz. 

Projektmanagement- und Aufgabenverwaltungstools 

Projektmanagement- und Aufgabenverwaltungstools helfen, Projekte strukturiert und visuell zu organisieren, was besonders wichtig ist, wenn Teammitglieder verschiedene Sprachen sprechen. Trello und Asana nutzen hierfür Boards, Listen und Karten, um Aufgaben und Projekte zu organisieren. Diese Tools erleichtern durch farbige Markierungen, Symbole und visuell klare Zeitpläne das Verständnis des Projektfortschritts und der Aufgaben, ohne dass umfangreiche sprachliche Anweisungen erforderlich sind. Asana bietet zusätzlich Kalender- und Gantt-Diagramm-Funktionen, die die visuelle Planung und Nachverfolgung von Projekten weiter vereinfachen. 

Piktogramm- und Symbolkommunikation 

Nonverbale Kommunikationstools wie Picto-Selector und ARASAAC sind besonders hilfreich, um grundlegende Informationen visuell zu vermitteln, wenn Sprachkenntnisse fehlen. Diese Programme nutzen Piktogramme und Symbole zur Unterstützung der non-verbalen Kommunikation – beispielsweise permanente Hinweis- und Warnschilder können so bildlich dargestellt werden und wichtige Informationen vermitteln. Picto-Selector bietet bereits eine umfangreiche Bibliothek von Piktogrammen für visuell verständliche Anleitungen und Kommunikationsmaterialien. Für individuelle Darstellungen stellt ARASAAC eine Vielzahl von Symbolen zur Verfügung, die in verschiedenen Kontexten zur visuellen Unterstützung der Kommunikation verwendet werden können. 

Virtuelle Assistenten und KI-gestützte Tools  

Virtuelle Assistenten und KI-gestützte Tools bieten kontextbasierte Unterstützung und können Sprachbarrieren durch intelligente Übersetzungen und Kontexteingabe überwinden. Reverso Context und iTranslate nutzen dazu fortschrittliche Technologien, um die Kommunikation zu erleichtern: Reverso Context bietet kontextbasierte Übersetzungen, die den Nutzenden helfen, die Bedeutung von Wörtern und Phrasen in verschiedenen Kontexten zu verstehen. iTranslate bietet Übersetzungen für Texte, Sprache und Webseiten, was die Zusammenarbeit in multikulturellen Teams vereinfacht.  

Workflow-Automatisierung

Workflow-Automatisierungstools minimieren die Notwendigkeit für sprachliche Interaktionen, indem sie wiederkehrende Aufgaben automatisch ausführen. Zapier und IFTTT (If This Then That) ermöglichen die Automatisierung von Prozessen durch visuelle Trigger und Aktionen, wodurch Teams effizienter arbeiten, und Sprachbarrieren überwinden können, da weniger manuelle Eingaben und sprachliche Erklärungen erforderlich sind. 

Sie interessieren sich auch abseits von KI-Tools zur Überwindung von Sprachbarrieren für KI-Anwendungen in Ihrem Unternehmen? Erfahren Sie in unserem Video, wie KI Sie im Büroalltag unterstützen kann. 

 

E-Learning mit interaktiven Simulationen

E-Learning-Plattformen mit interaktiven Simulationen sind besonders nützlich für die Schulung und Weiterbildung fremdsprachiger Fachkräfte, da sie technische Konzepte visuell und interaktiv erklären können. Simulink und ThingLink bieten Lösungen zur Simulation technischer Systeme und zur Erstellung interaktiver Bilder und Videos. Simulink ermöglicht es, Modelle und Simulationen zu erstellen, die technische Konzepte ohne viel Text erklären. ThingLink erlaubt die Erstellung interaktiver Inhalte, die unabhängig von der Sprachkenntnis leicht verständlich sind. 

3D-Modellierungs- und Design-Software 

3D-Modellierungs- und Design-Software ermöglicht die Erstellung visueller Darstellungen, die unabhängig von der Sprache verstanden werden können. Tools wie Autodesk AutoCAD und SketchUp ermöglichen Teams, detaillierte Pläne und Entwürfe zu erstellen und gemeinsam daran zu arbeiten. AutoCAD wird häufig in Architektur und im Ingenieurwesen verwendet, während SketchUp für seine intuitive Bedienung bekannt ist. 

Produktions- und Wartungsunterstützung 

AR-Tools bieten visuelle Unterstützung für Produktions- und Wartungsaufgaben, was besonders in Umgebungen mit sprachlichen Herausforderungen nützlich ist. PTC Vuforia und Upskill Skylight ermöglichen die Projektion von AR-gestützten Anweisungen und Informationen direkt in das Sichtfeld. PTC Vuforia erleichtert die Durchführung von Wartungsarbeiten und Produktionsprozessen, während Upskill Skylight eine Plattform zur Erstellung und Nutzung von AR-Anleitungen und visuellen Arbeitsanweisungen bietet. Mit der Microsoft HoloLens können Fachkräfte zudem visuelle Arbeitsanweisungen und Daten in Echtzeit sehen, was die Effizienz und Genauigkeit bei komplexen Aufgaben steigert. 

Kennen Sie schon die Demonstratoren bei Mittelstand-Digital? DIRK ist einer davon, zeigt den aktuellen Digitalisierung-Reifegrad von Arbeitsschritten in Unternehmen und unterstützt so bei der Einführung neuer Technologien. 

Industrie- und Maschinensteuerung 

Industrie- und Maschinensteuerungstools bieten visuelle Dashboards zur Überwachung und Steuerung von Maschinen und Anlagen und sind besonders in internationalen Teams in der Industrie relevant. Siemens MindSphere und Schneider Electric EcoStruxure ermöglichen es Benutzern, die Leistung und Wartungsanforderungen von Maschinen in Echtzeit zu visualisieren. Intuitive visuelle Darstellungen erleichtern den schnellen Zugriff auf Informationen und die Entscheidungsfindung, ohne tiefgehende sprachliche Kenntnisse zu benötigen. 

Fazit 

Die wachsende Präsenz mittelständischer Betriebe in der globalisierten Wirtschafterfordert innovative Lösungen, um Sprachbarrieren zu überwinden und die Kommunikation zu verbessern. Durch die Integration von KI-Tools eröffnen sich für diese Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten, ihre Effizienz zu steigern und ihre internationale Reichweite zu erweitern. 

Von Übersetzungs- und Dolmetsch-Apps bis hin zu visuellen Kollaborationstools und Augmented-Reality-Lösungen bietet die KI-gestützte Technologie ein breites Spektrum an Werkzeugen, um die Herausforderungen der globalen Kommunikation zu bewältigen. Diese Tools erleichtern nicht nur die interne Zusammenarbeit, sondern fördern auch die externe Kommunikation mit Kund:innen und Partner:innen weltweit. 

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass die erfolgreiche Implementierung und Nutzung dieser KI-Tools ein sorgfältiges Change Management erfordert. Der Wandel, den die Einführung neuer Technologien mit sich bringt, kann für Mitarbeiter:innen zunächst herausfordernd sein. Daher ist es entscheidend, dass Unternehmen einen strukturierten Ansatz für das Change Management verfolgen, der Schulungen, Unterstützung und klare Kommunikation umfasst. Durch eine gezielte Change-Management-Strategie können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Teams die neuen KI-Tools effektiv nutzen und ihre Vorteile voll ausschöpfen können. 

Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung von KI-Technologien wird die Zukunft der Kommunikation in multikulturellen Arbeitsumgebungen noch nahtloser und effektiver. Deshalb können mittelständische Unternehmen, die diese Tools gezielt einsetzen, ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken, ihre Produktivität steigern und letztendlich ihr Potenzial auf dem globalen Markt voll ausschöpfen. 

Die Veranstaltung „Bereit für KI? Erfolgreiche Change-Strategie für Unternehmen“ in Berlin am 26. Juni 2024 bietet Unternehmen aus dem Mittelstand wertvolle Einblicke und hilfreiche Tipps, um KI erfolgreich in ihren Unternehmen einzuführen und zu integrieren. Durch strukturierte und koordinierte Change-Management-Prozesse können Unternehmen die Herausforderungen der KI-Einführung bewältigen und langfristig erfolgreich sein.

Suchen
Nichts mehr verpassen:
Unser Newsletter

    Mehr zum Thema